Fragen, die Sie interessieren

   Sicherlich finden Sie im Netz viele Antworten auf Fragen rund um's Wasserbett, rund um den Schlaf. Trotzdem wollen auch wir Wissenswertes aufgreifen und die Antworten dazu auf dieser Seite einstellen. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, so benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

   Allerdings versucht "Wasserbettenservice Jena", alias "Wasserbetten Jena" mal einen etwas anderen Weg von Frage und Antwortspiel. Die nun folgende Schlaffibel gibt Ihnen viele  Antworten in gefasster Form. Nehmen Sie sich etwas Zeit und lesen Sie diese etwas andere Ausarbeitung in Ruhe durch. Richard Himmelfreundpointer aus A-Neuhofen an der Krems und meine Wenigkeit, haben diese Schlaffibel schon vor über 20 Jahren an Ihre Kunden weitergegeben. Nun hoffen wir, dass auch Ihnen dieses Werk gute Dienste leistet. Diese kleine Abhandlung ist nicht nur hilfreich für Wasserbettenschläfer, sondern für Alle, die nach Antworten für einen gesunden und erholsamen Schlaf suchen.

 

Die Schlaffibel 

      1. Die GESUNDHEIT!

   Die wichtigste Sache im Leben eines Menschen, DER GESUNDE SCHLAF, kaum von jemandem wirklich beachtet, beginnt erst dann zum Problem zu werden, wenn Sie am Morgen aufstehen und Sie sind müde, gerädert, zerschlagen und haben Rückenschmerzen.....

   Viele Kleinigkeiten sind es, die Grundlage von ungesundem Schlafen sind, oder sein können! "Unwissen schützt vor Strafe nicht", diese alte Weisheit gilt in besonderem Maße für unsere Gesundheit! Die Strafe für ein Zuwiderhandeln tragen Sie, wir alle selbst. Nur wir selbst! Schuld bei jemand Anderem zu suchen, heißt die eigene Verantwortung abzuwälzen!

   Wasserbettenservice, alias Wasserbetten Jena, möchte deshalb versuchen auf sehr einfache Weise darzustellen, was für unseren Schlaf, der die Regeneration unseres Körpers überhaupt erst ermöglicht, wichtig ist.

   Diese kleine Schlaffibel erhebt allerdings keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Allwissenheit oder kann gar eine Garantie für Ihren guten Schlaf sein. Sie ist ein kleiner Wegweiser, der auf eigenen Erfahrungen, den Erfahrungen unserer Familien und vielen Wasserbettenschläfern, sowie wissenschaftlichen Quellen beruht und selbigen entspringt. Allein schon das Wissen, was richtiges Schlafen bedeutet, gemischt mit Ihren eigenen Erfahrungen und dem gesunden Menschenverstand genügen meist, die gröbsten Probleme zu lösen.

Es wünscht Ihnen schon jetzt eine wundervolle NACHTRUHE, die Verfasser dieser Ausarbeitung, Richard Himmelfreundpointner und Wolfgang Zeise, sowie Wasserbettenservice Jena, alias Wasserbetten Jena.,

 

   Alles beginnt mit der Größe des Raumes. Es ist empfehlenswert, ein Volumen von ca. 26 m³ pro Person zu rechnen, dass entspricht einer Raumhöhe von 2,6 m und eine Grundfläche von 3,3 x 3,3 m.  

   Das Mauerwerk soll trocken und Atmungsaktiv sein! Eine geringe Lärmbelästigung ist ebenfalls Voraussetzung für einen guten und erholsamen Schlaf! Sehr wichtig ist, dass die ganze Nacht über das Fenster gekippt sein sollte, um den notwendigen Sauerstoffaustausch zu ermöglichen! Sommer wie Winter!  

   Da bei kühlen Temperaturen, die Materialien sich weitgehend gleich verhalten in Bezug auf ausgleichende Elemente für Feuchtigkeit, besteht hier insofern Wahlfreiheit für diese, solange keine schädlichen Stoffe wie z. B. Formaldehyd abgegeben wird. (Wurde meist in billigen Spanplatten verwendet, nun schon lange verboten!)

   Ob Ihr Schlafzimmer nach Osten oder Westen ausgerichtet ist, ist nicht von allzu großer Bedeutung, es sei denn Sie sind ein ausgeprägter Morgen- oder Abendmensch! Der Fußboden sollte aus einem warm wirkenden Material bestehen. Ein guter Schiffsboden, Parkett oder Wollteppich ist angebracht. Weiterhin entstehen bei guter Durchlüftung des Raumes keine hygienischen Störungen! 

        2. Strom im Schlafzimmer ?!  

   Hier scheint noch immer die Meinung vorzuherrschen, dass der Strom bei offener Leitung - und kein Verbraucher angeschlossen - fließt! Dies ist grundsätzlich falsch. Strom kann nur bei einem geschlossenen Stromkreis fließen und erst dadurch ein Spannungsfeld aufbauen.  

   Im Übrigen möchten wir auf die weltweit strengen Normen bezüglich Elektrosmog verweisen, die die bedenklichen Grenzwerte angeben und vorschreiben! Grenzwerte also, die auf Fakten beruhen und nicht aus dem Reich der Mystik stammen!

   Sollten Sie jedoch der Physik nicht glauben wollen, oder eine besondere Empfindlichkeit besitzen, schalten Sie mit Hilfe eines Netzfreischalters (2-polig) oder noch besser, schalten Sie im Sicherungskasten mechanisch den Stromkreis aus, ebenfalls zweipolig! Denn, sogenannte Netzfreischalter überwachen mit Hilfe einer Elektronik die Leitung, wodurch ebenfalls ein elektrisches Feld entstehen kann.

   Der Schlafraum sollte in beruhigenden Farben gestaltet sein, eine angenehme Atmosphäre ausstrahlen. Fernseher oder Radio sollten aus dem Raum verbannt werden. Romane oder Zeitschriften belassen Sie am besten im Zeitschriftenständer! Keine blühwilligen Blumen im Schlafzimmer sind ebenso wichtig, wie vorher Angesprochenes.  

PS: Seien sie vorsichtig bei Menschen, die Ihnen sogenannte Kupferdecken und sonstiges Zubehör anbieten, es ist wirkungslos!! Sogenannte metallfreie Betten haben so viel wie keinen Einfluss auf Kraftfelder im Raum. Bedenken sie, dass schon die heutige Konstruktion einer Raumdecke eines jeden Hauses meist ein Vielfaches an Eisen enthält!                                                                                                                     

        3. Das BETT

   Circa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett! Manche meinen, dass ein Bett unbedingt aus Naturholz bestehen muss. Wir möchten darauf hinweisen, dass alle heutzutage verwendeten Materialien gesundheitlich weitestgehend unbedenklich sind. Auch wenn manche noch immer meinen, dass Spanplatten Formaldehyd abgeben. Mittlerweile können Sie, was dieses Thema betrifft, relativ beruhigt in Ihrem Bett versinken. Allerdings sind auch diverse und sogenannte biologische Mittel, mit denen Holz eingelassen wird, nicht immer zur Gänze unbedenklich. Dazu gehören leider auch Harze!  

Für alle Materialien gilt: Gut Lüften, damit keine Konzentration im Raum entstehen kann!

   Das Bett sollte mindestens so hoch sein, so dass wenn Sie auf der Bettkante sitzen, die Füße noch nicht den Boden berühren! Je älter Sie werden, desto mehr verstehen Sie dies! Ebenso ist die Staubelastung geringer. Japanische Futons sind somit das Ungeeignetste was Sie sich hinstellen könnten.   

Ihre Schlafunterlage soll sich dem Körper anpassen und nicht umgekehrt!  

Vom sogenannten "RICHTIGEN" schlafen auf harten Unterlagen!  

   Seit Jahrtausenden sucht der Mensch für seine Bedürfnisse die "RICHTIGE" Unterlage! Bereits sehr früh in der Menschheitsgeschichte wurde entdeckt, dass sich Stroh, Laub und drauf gelegte Felle, dem Körper angenehm anpassen und man darauf wesentlich besser schläft, als auf dem harten Boden! Bereits vor ca. 3000 Jahren haben die Perser das "Wasserbett" entdeckt, Sie füllten Ziegenschläuche mit Wasser, legten Felle darauf, heizten diese in der Sonne auf und fertig war ihr Bett.

   Seit den sechziger Jahren dieses Jahrhunderts setzte sich das Wasserbett, von Amerika ausgehend, durch. Seit Beginn der achtziger Jahre, der Verdienst dafür liegt bei vielen engagierten Medizinern und Therapeuten die nicht nur an der "Reparatur" Ihres Körpers verdienen wollten und wollen, sondern auch Vorbeugen möchten, wird das Wasserbett auch in Europa anerkannt! Seine natürlichen Eigenschaften, die vollkommene Unterstützung des Körpers in jeder Lage, angenehme wohltuende Temperatur, totale Hygiene machen das Wasserbett zur einzigen und wirklichen Lösung vieler Schlaf- und Körperprobleme.  

   Hartbettensysteme machen unbestritten Fortschritte und nähern sich dem normalen Verhalten eines Wasserbettes, erreichen werden Sie es aus jetziger Sicht wohl NIE! 

Denn eines ist klar: Original bleibt Original, ein Nachbau stets nur ein     Nachbau!                            

      Das Wasserbett stellt sich selbst auf Ihre Liegehaltung ein, egal ob Sie Bauch- Seiten- oder Rückenschläfer sind. Egal ob Sie am oberen Ende oder am Fußteil anstoßen, die Funktion des Unterstützens ist immer gewährleistet! Die so oft gewünschte gesunde Fußhochstellung geschieht automatisch. Schulter und oder Beckenabsenkung sind im Wasserbett kein Thema, den eine richtige Wassermatratze ist ca. 21cm hoch. Genauso weit können Sie absenken! Das kann kein anderes System. Durch die nahezu 100%ige Unterstützung ist dieses Bett nicht nur für "normale" Menschen geeignet, auch Personen die unter Decubitus (Wundliegen) leiden, sind Wasserbetten die optimale Lösung!  

   Nehmen wir einmal an Ihr Kleinkind ist unruhig. Legen Sie es auf ein gutes Wasserbett, nach kurzer Zeit wird es ruhig und meist sogar einschlafen!

   Es herrscht weit verbreitet der Irrglaube, dass wir uns im Schlaf sehr oft drehen müssen! Das ist ein Märchen der "Harten". Dadurch, dass bei den meisten Hartbettensystemen Druckstellen entstehen, wird die Blutzirkulation unterbunden. Genau das ist aber der Grund, warum sich der Körper drehen muss. Drehungen in einem Wasserbett reduzieren sich auf wenige Male! Sie bekommen dadurch ausgeprägtere und stabilere Tiefschlafphasen, während dieser die so wichtige Zellerneuerung passiert! Während unseres Schlafes werden die Körperfunktionen herabgesetzt. So kann der Puls bis auf 40 Schläge die Minute absinken, die Atemfrequenz bis auf null gehen! Doch die Natur hat uns eine Überlebenssicherung eingebaut, den Traum! Durch das Träumen, werden die Funktionen wieder auf Touren gebracht. Wer also nicht mehr träumt, lebt auch nicht mehr! Es sind jedoch nicht die Träume gemeint denen der Konsum von Drogen, wie z.B. Alkohol, Heroin.... vorweg geht!

Das Transportmittel der Zukunft, in das auch Sie investieren können! Interesse geweckt? Dann einfach klicken!

SkyWay, ein Transportmittel der Zukunft!

Und es könnte auch Ihre Chance sein?!

 

      

       4. Das SCHLAFZUBEHÖR

   Bei einem guten Wasserbett haben Sie die Möglichkeit, den Überzug zu entfernen und zu waschen!! Die Matratzenoberfläche aufs einfachste zu reinigen und daher keine durch Milben verursachten Allergien aufkommen zu lassen. Der Überzug ist atmungsaktiv und ist so aufgebaut, dass er den Flüssigkeitstransport in Richtung Matratze hemmt und somit keine Feuchtigkeitsentwicklung auf dem Vinyl entstehen lässt. Als Füllmaterial werden meist Kunstfasern verwendet. Bei guten ÜZ's verwendet man heutzutage Lyocell. Eine Faser aus der Rinde des Eukalyptusbaumes. Diese nehmen durch ihre glatte Oberfläche und dichte Struktur selbst keine Feuchtigkeit auf, sondern wirken durch die entstehenden Kapillaren, absorbierend! Das heißt, anders als bei Tierhaaren, es dringt keine Flüssigkeit in die Faser ein. Dadurch ist ein Abtrocknen des Überzuges schneller und leichter möglich! Bei einem guten Wasserbett dauert dies ca. 15 min. Einfaches Lüften am Morgen genügt! Sie haben, trotzdem es Wasserbett heißt, stets ein trockenes Bett! Sollten Sie eine Matratzenauflage gewohnt sein, nehmen Sie eine, jedoch nicht zu stark! Als Zudecke empfehlen wir atmungsaktive Materialien wie z. B. Schafwolle, Kaschmir, Lama, Baumwolle, Seide, auch eine gute echte 100% Daune, wenn Sie richtig gepflegt wird, ist sehr gut! Die Bezüge sollten aus Baumwolle oder Seide bestehen, denn mit diesen kann der Körper unmittelbar in Berührung kommen. Ebenfalls empfehlenswert ist Leinen.

      5. GESUND SCHLAFEN

   Dies ist wohl das schwierigste Kapitel. Der tiefe, alles regenerierende Schlaf! Aufwachen ohne Rückenschmerzen, keine Verspannungen, voller Lebenskraft und voller Freude!  

   Der gesunde Schlaf ist wichtiger als alles andere! Wer längere Zeit hindurch schlecht geschlafen hat,  dies geschieht häufig im Urlaub oder unterwegs, weiß davon ein Lied zu singen. Griesgrämig, lästig und für seine Mitmenschen nicht zu ertragen....., kennen sie das? Natürlich kennen Sie dies, aber was war geschehen?

   Während des Schlafes sollen sich die Zellen erneuern, unsere Psyche erholen. Während das Bewusstsein schläft, sind andere Funktionen hoch aktiv. Die unseres Stammhirnes, also die automatischen Funktionen unseres Hirnes!!  

   Das Wasserbett bietet Ihnen die Voraussetzungen, um den regenerierenden Tiefschlaf leicht und lange genug zu ermöglichen und damit zu erreichen. Viele schieben große Probleme vor sich her und glauben, dass sich diese während des Schlafes lösen. Jedoch werden aus den ungelösten Problemen Alpträume, weil das Stammhirn durch fehlenden Tiefschlaf nicht rational entscheiden kann. Somit sind die Probleme für Ihren Geist hausgemacht und bleiben für ihn nicht lösbar! Unsere Probleme lösen kann nur ein wacher Geist, also das Bewusste in uns!  

   Schieben Sie daher Entscheidungen nur solange auf, solange noch wirkliche neue Informationen auf Sie einwirken, wenn keine mehr hinzukommen, entscheiden Sie sich. Wenn Sie nun die richtige Entscheidung treffen wird es für Ihre Psyche kaum noch einen Grund geben Sie schlecht schlafen zu lassen.

Wie viel Schlaf braucht der Mensch?

   Neugeborene können bis zu 20 Stunden benötigen, 10jährige bis zu 14 Stunden, 20jährige bis zu 10 Stunden und 40jährige bis zu 9 Stunden. Mit zunehmendem Alter nimmt das Schlafbedürfnis ab! Studien haben allerdings ergeben, dass sieben bis siebeneinhalb Stunden Schlaf für den erwachsenen Menschen und seine körperliche Fitness das optimale Maß sind! Kommen Sie mit weniger Nachtschlaf aus ist es auch gut. Sie müssen jedoch ausgeruht, vital und voller Spannkraft aufstehen. Ein Mittagsschlaf kann hierbei überbrückend wirken.  

   Durch die konstante Wärme in einem Wasserbett, entspannt sich die Muskulatur und diverse Verspannungen verschwinden von selbst.

   Ein Mittagsschläfchen, in südlichen Ländern gang und gebe, die Siesta von 30 Minuten ist sehr empfehlenswert! Arbeitswissenschaftler und Schlafpsychologen sind hierbei selber Meinung.

   Tragen Sie zur Nacht lockere Kleidung aus natürlichen Fasern. Duschen Sie, wenn möglich warm. Ein Glas warme Milch mit Honig hat sich gleichfalls bewährt. Achtung ca. 1h vor dem Zubettgehen unbedingt Zähne putzen, bzw. spülen! Haben Sie all diese Dinge beachtet sollten Sie nach ca. 1/4h schlafen. Im Wasserbett der Normalzustand! Sollten Sie trotzdem nicht einschlafen können, stehen Sie auf und verrichten Sie Arbeiten die Sie nicht gerne tun!  

   Aufregende Filme am Abend können für manche zum Alptraum werden, auch das Lesen von spannender Lektüre vor dem Schlafengehen, sollten sie unterlassen.  

   Apropos Träume, wie schon vorher erwähnt, spielen Träume eine wichtige Rolle. Unser Stammhirn oder Unterbewusstsein, verursacht diese und nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau! Deuten sie die Träume nicht, denn sie haben keinen anderen Sinn als uns während des Schlafes vor dem Tod zu retten!

   Regelmäßigkeit im Tagesablauf, ein ruhiger Ausklang des Tages. Ein sehr gutes Bett und Sie wachen am nächsten Tag wie neugeboren auf. Vital und voller Spannkraft!

   Für einen gesunden Geist in einem gesunden Körper, sollten Sie ein paar kleine Regeln beherzigen und Sie hatten Probleme!!!!  

      6. Schlechter Schlaf greift Schönheit, Körper und Psyche an!

   Damit eine Zelle funktionieren kann braucht sie Treibstoff, verglichen mit dem Benzin beim Auto. Diesen Treibstoff, er heißt ATP (Adenosintriphosphat), erzeugt eine Zelle in vielen kleinen Kraftwerken selbst, den Mitochondrien.  

   Der Schlaf ist für die Regeneration des Menschen unumgänglich notwendig. Schlaf der zu kurz oder zu oberflächlich ist, oder der zu häufig von Wachphasen unterbrochen wird, hat Unruhe, Erschöpfung, Verkrampfung, kurze Blackouts und Depressionen zur Folge. Diese Störungen verstärken wiederum Einschlaf- und Druchschlafkomplikationen. Der Grund hierfür ist, dass schlechte Schläfer während der Nacht, anstatt großer Mengen des anabolen Wachstumshormons zu erzeugen, mehr abbauende, also katabole Hormone wie Adrenalin und Kortisol ausschütten. Der reguläre Rhythmus ist durcheinander. Die notwendige ATP, gelangt weit weniger in die Zellen wie bei guten Schläfern.  

Bekannt ist schon lange:

Körperliche Rhythmusstörungen beschleunigen das Altern. Das Altern seinerseits verschlimmert die Rhythmusstörungen.

   Psychologische Tests haben ergeben, dass schlechte Schläfer stark zu “neurotischen und somatischen Beschwerden” neigen. Die psychosomatische Stabilität ist dahin. Die Modulation des Schlafes erfolgt durch Schwankungen und Rhythmen der Körpertemperatur. Menschen die weniger als 1° C Temperaturschwankung aufweisen sind Kurzschläfer, diejenigen mit größeren Unterschieden, Langschläfer. Eines sollten Sie ebenfalls noch wissen, Ihre Kälteempfindlichkeit ist nachts höher, als tagsüber. Merken Sie etwas?! Kühlt man aus, wacht man auf!! Das Wasserbett hat eine konstante Temperatur von ca. 28 Grad Celsius. Der Effekt des Unterkühlens tritt daher NICHT ein und die Durchschlafphasen werden konstanter.  

   Während des Tiefschlafes werden unsere Zellen erneuert. Durch den heute üblichen Alkoholkonsum wird diese Erneuerung sehr häufig verhindert. Das wiederum heißt, die Alterung schreitet schneller voran. Die rhythmische Wach - Schlafphase wird gestört. Die Alterung schreitet noch schneller voran....usw. Dies auch dann noch, wenn wir den Alkoholkonsum für mehr als 10 Tage aussetzen.  

   Wenn wir nach Bier, Wein und Schnaps dennoch tief und fest - jedenfalls für kurze Zeit - schlafen, dann liegt das alleine daran, dass der Alkohol das Gehirn narkotisierte!  

   Bedenken Sie, der nächtliche Alkoholabbau lässt die Leber so hart arbeiten, dass an Regeneration überhaupt nicht zu denken ist. Der Ausfall der Leberregeneration, sollte er zur Regel werden, zehrt am gesamten Körper!

   Die einzige Möglichkeit, eine gute Zellregenerierung zu erreichen, ist ein GESUNDER SCHLAF mit genügend langen Tiefschlafphasen!!

      7. Schlafen Sie gut, Gute Nacht!

   Ihr Leben soll in Harmonie und Einklang mit ihrer inneren Uhr stehen. Achten Sie darauf! Diese Anregungen sollen Ihnen dazu nützlich sein. Einiges war Ihnen sicher schon bekannt, Anderes vielleicht neu. Schaffen sie sich einen Platz in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus, der dem entspricht was er sein soll: Eine Oase der Ruhe und Entspannung. In diesem Raum verbringen Sie fast ein Drittel Ihres Lebens!! Gestalten Sie ihn dafür!! Alle 90 Minuten träumen sie im Schlaf, wenn es ein guter regenerierender Schlaf ist. Erfüllen sie sich die Träume und Wünsche die sie an ein schönes und erfülltes Leben stellen! Nur der GESUNDE SCHLAF gibt Ihnen die Möglichkeit, den Alterungsprozess zu verlangsamen und die Zellen zu erneuern.  

Gute Nacht wünscht Ihnen Ihr Schlafberater in Sachen Wasserbetten,

Wolfgang Zeise und Wasserbettenservice Jena, alias Wasserbetten Jena.  

Quellen Nachweis: Selecta, Fortschritte der Medizin, Therapie der Gegenwart, Biologische Psychologie (Birbaumer;Schmidt, Verlag Springer), Regulationskrankheiten (Schole, Lutz, Verlag Enke), Risiko Wohlstandsleben (Ulrich Wanke, Verlag Pop.Academics), T.T.I. nv (Belgien)  

© 1996 - R. Himmelfreundpointner, A-Neuhofen/Krems und W. Zeise, D-Jena / Nachdruck und Weiterverwendung, auch Auszugsweise, nur mit Genehmigung der Autoren

Das Transportmittel der Zukunft, in das auch Sie investieren können! Interesse geweckt? Dann einfach klicken!

 SkyWay, ein Transportmittel der Zukunft!

Und es könnte auch Ihre Chance sein?!